Der Stolz jedes Winzers und jeder Winzerin sind die Lagenweine. Schon alleine die Namen Herrgottspfad, Ölberg und Rosenberg lassen erahnen, dass hier die besten Weine für alle Sinne entstehen.

Unsere Aufgabe ist es, eine gute Balance zwischen Boden, Klima und Reben zu schaffen. Damit aus besten Trauben lagentypischer Wein entstehen kann. Eben einfach J².

Weinlage Herrgottspfad auf dem Gau-Odernheimer Petersberg (Fotografie Adrian Vesenbeckh)

Herrgottspfad

Auf dem Petersberg liegt der Herrgottspfad. Der Boden beweist, dass dort einst alles Meer war: Es gibt verschiedene Anschwemmungen von Tongebilden, Kalkmergel und großen Zwischenlagern an Muschelkalk. Hier wurden gut erhaltene Muschelsorten gefunden, die aus dem Salzwasser stammen. Auf der südwestlichen Seite kommen auch Löß und Lehm vor. Kein Wunder also, dass auf dem Herrgottspfad so große Weine entstehen.

Weinberg der Weinlage Gau-Odernheimer Oelberg (Nathalie Zimmermann Fotografie)

Ölberg

Der Ölberg ist die perfekte Lage für unsere Rieslinge. Er liegt gegenüber vom Petersberg und bildete einst mit ihm das Urstromtal zum Rhein. Schichten von Tonmergel und Muschelkalk machen den Boden tiefgründig, humus- und nährstoffreich. Dadurch werden die Reben bis in die unteren Wurzelschichten optimal versorgt.

Weinberg der Weinlage Biebelnheimer Rosenberg (Nathalie Zimmermann Fotografie)

Rosenberg

In unserem Nachbarort Biebelnheim liegt der Rosenberg mit starker Hangneigung zum Süden. Die Top-Lage hat einen Boden aus feinem Steinanteil im Obergrund und besteht überwiegend aus Tonmergel. In den Unterschichten gibt es Spuren von Kalksteinablagerungen. Neben dem Herrgottspfad gehört der Rosenberg zu den besten Lagen der Gegend. Und das machen wir in den Lagenweinen schmeckbar.